Loading...

GEWALT-BE-GREIFEN

Im vergangenen Jahr, am 16. Oktober 2017, fand der Fachtag „GEWALT-BE-GREIFEN“ zum Thema Häusliche Gewalt statt. Dieser Tag wurde durch den Bewährungs- und Straffälligenhilfe Thüringen e. V. durchgeführt.

Die Veranstaltung fand in den Räumlichkeiten der freien evangelischen Gemeinde zu Erfurt statt. Eine Vielfalt von Gästen haben den Fachtag besucht, darunter waren Vertreter aus den den Ministerien, Justizvollzugsanstalten, , der Staatsanwaltschaften, Soziale Dienste in der Justiz, der Polizei, der Interventionsstellen, der Jugendämtern, den allgemeinen Sozialen Diensten und weitere Netzwerkpartner.

Die Schwerpunkte des Fachtages waren: häusliche Gewalt, Täterarbeit häuslicher Gewalt in der Partnerschaft mit Vorstellung des Projekts ORANGE, Vorstellung des Konzepts Caring Dads und Anti-Aggressionstraining.

Zu Beginn wurde der Fachtag mit einer Rede durch den Minister für Migration, Justiz und Verbraucherschutz Thüringens, Dieter Lauinger, eröffnet.

Herr Martin Meister, der Vereinsvorsitzende des Bewährungs- und Straffälligenhilfe Thüringen e. V.s, führte die Eröffnung fort und stellte auf das Thema „häusliche Gewalt“ ein.

Im Anschluss erfolgte ein informativer und ausführlicher Input zum Fachtagsthema durch die Referentin Anja Steingen. Dabei wurde insbesondere auf den Opferschutz eingegangen.

Im Folgenden hat die Geschäftsführerin des Vereins, Alexandra Erdmann, das vereinseigene Projekt ORANGE vorgestellt, dessen Entwicklung seit Beginn aufgezeigt, die Bedeutung für die Täter und die Opfer verdeutlicht. Anna Krautwurst, die Projektleiterin des Landgerichtsbezirks Erfurt, wollte den Interessierten die häufig gestellte Frage „Was bringt es?“ beantworten. Wer kann diese Frage am besten beantworten: die Teilnehmer des Projekts. Auf anonymer Weise wurden Interviews mit vier Teilnehmern per Videoaufzeichnung geführt. Diese haben erfolgreich an den sozialen Gruppensitzungen teilgenommen.

Darauf folgte die Vorstellung des Konzepts „Caring Dads“ von Daniel von der Gönna. Hierbei handelt es sich nicht wie im Projekt ORANGE um die häusliche Gewalt in der Partnerschaft, sondern gegenüber den Schutzbefohlenen, den Kindern. Dieses Trainingsprogramm einer gewaltfreien Beziehung wird derzeit noch nicht in Thüringen angeboten.

Der Fachtag wurde durch ein Vortrag zum Thema Anti-Aggressionstraining durch Herrn Christoph Kuchinke, einen ehemaliger Mitarbeiter in der Justizvollzugsanstalt Tonna und jetziger Projektleiter des Projekts ORANGE des Landgerichtsbezirks Meiningen, mit einer inszenierten Sitzung innerhalb des Trainings in der JVA beendet.

Die Vorträge und Präsentationen waren allesamt informativ und gaben den Anlass zum fachlichen Austausch. Zudem wurden Kontakte mit heutigen Netzwerkpartner geknüpft, vor allem mit Institutionen, die mit betroffenen Familien zusammenarbeiten, welche absolut notwendig und zielführend sind.

Der Fachtag sollte darauf abzielen, die zuweisenden Stellen über die Sinnhaftigkeit und Notwendigkeit des Opferschutzes durch die Arbeit mit den Täter häuslicher Gewalt umfänglicher zu sensibilisieren. Hinzukommend war die Bekanntgabe der Erweiterung des Projekts ORANGE in den Landgerichtsbezirken Mühlhausen und Meiningen.

WIR BENÖTIGEN UNTERSTÜTZUNG

Als gemeinnütziger Verein sind wir unter anderem auf Spenden angewiesen. Auch kleine Unterstützungen können uns bei unserem Auftrag helfen.

PROJEKTE
SPENDEN
2018-09-25T15:55:47+00:00